Rufen Sie uns an: 06104 9538479

Vape schmeckt verbrannt? So bereiten Sie Ihre Spulen vor

Es ist uns allen passiert: Wir packen unseren Dunst, nehmen einen langen Zug und statt leckeren, beruhigenden Dämpfen bekommen wir einen unangenehmen brennenden Geschmack und ein schreckliches Halsgefühl. Verbrannte Treffer sind eines der schlimmsten Dinge, die ein Vaper erleben kann. Es kann den Tag ruinieren und, schlimmer noch, Sie vom Dampfen abhalten. Obwohl es viele Gründe für einen Brand gibt, besteht die gute Nachricht darin, dass die meisten vermieden werden können.

Lassen Sie uns einige der häufigsten Ursachen verbrannter Treffer untersuchen und herausfinden, was Sie dagegen tun können.

Verbrannte Treffer gegen trockene Treffer

Obwohl die meisten Vaper diese Begriffe austauschbar verwenden, handelt es sich tatsächlich um zwei verschiedene Dinge. Trockene Schläge sind zwar nicht angenehm, aber weniger schockierend als verbrannte Schläge. Ein trockener Treffer erscheint, sobald der Docht Ihres Wickels etwas austrocknet. Sie bekommen weniger Geschmack und atmen weniger Dampf aus, ohne die Boshaftigkeit und das Husten, die mit einem verbrannten Treffer einhergehen.

Aber bleiben Sie auf diesen trockenen Windungen dampfend, und Sie werden sich überraschen lassen. Denken Sie an einen trockenen Schlag als Warnsignal, auf den Sie achten sollten: Lassen Sie diesen trockenen, geschmacklosen Dunst, den Sie mitgenommen haben, nicht außer Acht! Der verbrannte Schlag kommt bald.

Was verursacht einen Brandschaden?

Verbrannte Treffer sind das Ergebnis eines Versorgens eines Zerstäubers, wenn sich keine Flüssigkeit mehr auf den Dochten befindet. Ohne Flüssigkeit zu verdampfen, beginnen die Wicklungen den Docht zu verbrennen, und der Benutzer atmet im Wesentlichen verbrannte Baumwolle ein. Hier sind einige der häufigsten Gründe für verbrannte Hits und einige Tipps, wie Sie diese vermeiden können.

Hohe Wattagen
Verdampfen bei Wattagen, die die Spulengrenzen überschreiten, verdampfen E-Liquid zu schnell. Wenn das passiert, können die Spulen die Dochte verbrennen, selbst wenn noch Saft da ist. Bleiben Sie immer innerhalb der empfohlenen Leistungsbereiche.

Kettenverdampfen
Wenn Sie viele Züge hintereinander machen, trocknet der Docht schnell aus. Wenn Sie das Gefühl haben, dass ein verbrannter Treffer kommt, bemerken Sie einen leicht gerösteten Geschmack und legen Sie Ihren Vape für einen Moment zurück. Dadurch kann Flüssigkeit die trockenen Stellen des Dochts bedecken.

Dämpfen mit High-VG-E-Liquids
Nicht alle Vapes werden gleich gemacht. In einigen Vape-Tanks wird Saft mit hohem VG-Gehalt zugelassen, während andere häufig 50% PG oder mehr benötigen, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Eine gute Faustregel ist, die Größe der Dochtkanäle zu überprüfen. Wenn die Löcher einen kleinen Durchmesser haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihr Tank nicht mit starkem VG-Saft abschneidet.

Spulen nicht richtig grundieren
Dies ist wahrscheinlich das häufigste Problem der Liste. Das Vorbereiten der Spulenköpfe ist im Wesentlichen der Prozess, bei dem sie für den ersten Einsatz vorbereitet werden, indem die Dochte mit E-Liquid gesättigt werden. Wenn Sie einen verbrannten Schlag vermeiden möchten, denken Sie daran, Ihre Spulen immer richtig vorzubereiten.

Wie Sie Ihre Spulen vorbereiten können

Während die Idee immer gleich ist, variiert der Vorgang des Grundierens Ihrer Spulen abhängig von der verwendeten Ausrüstung. Hier erfahren Sie, wie einige der am häufigsten verwendeten Vapes vorbereitet werden.

Vaping101-800x533-1-of-15

Alle Vape-Tanks, die mit austauschbaren Spulenköpfen geliefert werden, haben mehr oder weniger die gleiche Struktur und erfordern die gleichen einfachen Schritte, um sich zu füllen. Sie müssen diesen Vorgang jedes Mal wiederholen, wenn Sie eine Spule austauschen.

Nehmen Sie eine neue Spule aus der Box
Tropfen Sie etwas E-Liquid auf die Dochtlöcher und in den Spulenkopf (3-4 Tropfen reichen aus)
Bauen Sie Ihren Tank zusammen und füllen Sie ihn mit Ejuice
Schrauben Sie Ihren Tank an Ihren Mod und legen Sie ihn für 10 Minuten beiseite
Das Einatmen an der Spitze des Tanks ohne zu feuern beschleunigt den Vorgang
Beginnen Sie bei Vape-Mods mit Anpassung der Wattzahl mit der niedrigsten empfohlenen Wattleistung und erhöhen Sie sie schrittweise, bis Sie Ihren Sweet Spot finden
Beachten Sie, dass beim ersten Zug möglicherweise etwas Rückschlag auftritt, da sich etwas Flüssigkeit in der Spule angesammelt hat. Wenn es nicht verschwindet und Sie einen variablen Watt-Mod verwenden, erhöhen Sie die Leistung ein paar Mal -, stellen Sie jedoch sicher, dass Sie die obere Watt-Grenze der Spule nicht überschreiten, da dies höchstwahrscheinlich verbrennen wird es.

Vaping101-800x533-1-of-15

Nachfüllbare Pod-Systeme werden normalerweise ohne E-Liquid in der Pod ankommen. Der Prozess ist für diese Art von Dampf noch einfacher, da Sie die Spule nicht aus dem Inneren der Kapsel herausnehmen können.

Füllen Sie die Kapsel mit E-Liquid.
Lassen Sie es 10 Minuten lang sättigen.
Atmen Sie ein paar Mal auf der Kapsel selbst ein, nicht in der Batterie (nur für den Fall, dass die Ziehfunktion aktiviert ist). Dies drückt etwas Flüssigkeit in die Dochtwirkungskanäle und gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit gegen trockene Schläge.

Wenn Sie zum ersten Mal mit dem Dampfen auf einer Schote beginnen, versuchen Sie es mit einem kürzeren Zug. Einige der kleineren Spulen müssen ein wenig gebrochen werden, bevor sie geschoben werden. Wenn Sie sehr lange Schläge zum Starten benötigen, kann der verbrannte Schlag auch bei vollständig gesättigtem Docht auftreten. Stellen Sie sich das so vor, als würde man die Leistung eines einstellbaren Power Mod langsam erhöhen.

Das ist es. Sie können jetzt anfangen zu dampfen!

Wie erkennen Sie, ob Ihre Spule verbrannt ist?

Nach einem unangenehmen verbrannten Treffer ist Ihre Spule wahrscheinlich bereit zu ballen. Wenn Sie es früh geschafft haben, können Sie es trotzdem versuchen und sehen, ob der verbrannte Geschmack nach ein paar Zügen verschwindet. Leider besteht die Gefahr, dass Sie bereits etwas von der Baumwolle in der Spule verbrannt haben und diese ersetzt werden muss. Dieser Geschmack wird nicht verschwinden, wenn er wirklich verbrannt ist!

Verbrannte Schläge beiseite: Wenn Sie Ihre Spirale richtig gespült haben und sicher sind, dass sie ausreichend mit E-Liquid gefüttert wird, fragen Sie sich vielleicht, warum Sie Ihren verbrannten Geschmack immer wieder verbrennen. Verbrannte Treffer sind zwar die häufigsten Täter hinter einem Halsbrand, aber nicht die einzigen. Eine Spule kann aus verschiedenen Gründen verbrannt werden, und auch wenn die Empfindung nicht so ausgeprägt ist, können Sie sicher nicht das Beste aus Ihrem E-Liquid herausholen.

Zu wissen, wann Ihre Spule fertig ist, ist keine Wissenschaft, sondern ein Lernprozess. Je öfter Sie einen Vape-Tank verwenden, desto mehr wird Ihnen bewusst, wie viel Zeit Sie benötigen, um eine neue Spule aus der Box zu nehmen. Das erste Anzeichen ist normalerweise ein Geschmacksverlust, gefolgt von einem Rückgang der Dampferzeugung. Schon zu diesem Zeitpunkt können Sie ein wenig Leben aus Ihrer Spule herausdrücken. Aber wenn Sie keine Vorräte mehr haben, ist dies ein guter Zeitpunkt, um sich etwas zu besorgen.

Vaping101-800x533-3-of-15

Wie oft müssen Sie die Spulen wechseln?

Spulen werden schlecht. Leider gibt es keine Verfallsdaten: Die Dauer Ihres Spulenkopfes hängt von verschiedenen Faktoren ab. Selbst wenn Sie nie einen trockenen Schlag gehabt haben, "brennt" eine Spule schließlich nach ausgiebigem Gebrauch und schmeckt schlecht. Es gibt eine Reihe von Parametern, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie versuchen, die erwartete Lebensdauer Ihrer Spulen abzuschätzen.

Verbrauch
Eine Spirale eignet sich im Allgemeinen für eine bestimmte Menge an E-Saft. Je öfter Sie es verwenden, desto schneller stirbt es. Die Lebensdauer der Wicklung wird manchmal in Tagen oder Wochen berechnet. Die genaueste Art der Berechnung ist jedoch in ml - einige Menschen benötigen nur wenige ml pro Tag, während andere 10-20 ml oder mehr verbrauchen.

E-flüssige Zutaten
Wenn Sie möchten, dass Ihre Coils von Dauer sind, vermeiden Sie süßere Säfte - insbesondere solche mit hohem VG-Verhältnis. Süßstoffe sind dafür bekannt, dass sie Coils verstopfen und ihre Lebensdauer verkürzen, und die Dicke von VG macht die Dinge nur schlimmer.

Wattagen
Dampfen am oberen Ende der empfohlenen Wattleistung belastet Ihre Spulen und verringert deren Lebensdauer. Tatsächlich wird Ihre Spule "müde" und flirtet mit verbrannten Schlägen. Dämpfen der niedrigeren empfohlenen Wattagen ist ebenfalls nicht ideal, da dies die Lebensdauer Ihrer Spule aufgrund von Restakkumulation verkürzen kann. E-Liquid, das nicht verdampft wird, kann Ihre Spulen nach einiger Zeit karamellisieren. Versuchen Sie, irgendwo in der Mitte zu bleiben, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Zwar gibt es keine allgemeingültige Regel, doch die meisten Spulenköpfe halten in der Regel zwischen ein bis zwei Wochen. Mund-zu-Lungen-Panzer halten in der Regel etwas länger als Sub-Ohm-Tanks, da weniger E-Flüssigkeit durch die Spulen geleitet wird - obwohl es viele Ausnahmen von dieser „Regel“ gibt.

Wenn Sie Ihren Tank regelmäßig benutzen und nach zwei Wochen keinen Geschmacksabfall bemerkt haben, sollten Sie die Spule proaktiv wechseln. Die Geschmacks- und Dampferzeugung kann allmählich abnehmen und unbemerkt bleiben. In der Zwischenzeit werden Sie an einigen leistungsschwachen Spulen verdampfen - holen Sie sich eine neue Spule in den Tank und Sie werden staunen, wie viel besser es schmeckt.

Schmeckt Ihre neue Spule verbrannt?

Wenn Sie Ihre neue Spule ordnungsgemäß grundiert haben, sie aber einen verbrannten Geschmack - oder irgendeinen komischen Geschmack - hat, ersetzen Sie sie. Die Chancen stehen gut, dass Sie einen Kerl bekommen. Nicht alle Spulen sind gleichwertig, vor allem angesichts der großen Stückzahlen, die täglich produziert werden. Einige Spulen sind schlecht aus der Verpackung - ein Produktionsfehler kann einen fehlerhaften Sitz oder eine lose Verbindung verursachen.

Beachten Sie auch, dass fehlerhafte Spulen manchmal in Chargen geliefert werden. Es besteht eine geringe Chance, dass auch die restlichen Spulen in der Box fehlerhaft sind. Das passiert nicht sehr oft, aber wenn Sie vorbereitet sein wollen, sollten Sie jedes Mal mehr als eine Schachtel Coils kaufen.

Schlag den verbrannten Schlag!

Inzwischen sollten Sie die verschiedenen Ursachen von Brandschlägen verstehen und wissen, wie Sie diese verhindern können. Aber selbst wenn Sie alle unsere Tipps und Tricks befolgen, besteht die Chance, dass ein hinterhältiger Brand an einem bestimmten Punkt in Ihrem Dampferleben auftritt. Lassen Sie sich nicht davon abhalten, zu einer angenehmeren, sichereren Alternative zum Rauchen zu wechseln. Legen Sie Ihre verbrannte Spule ab, nehmen Sie eine neue aus der Schachtel und lassen Sie den Dampf auf. Vergiss nicht, es zuerst zu grundieren!